Allgemein

Verschmutzen E-Autos die Umwelt?

In diesem Artikel geht es darum, warum auch E-Autos vielleicht nicht so viel besser für die Umwelt sind, als die Autos mit Verbrennungsmotor.

Was sind überhaupt E-Autos und wozu gibt es sie? E-Autos sind Autos, die mit Elektrokraft und nicht mit Benzin, Diesel oder Gas angetrieben werden. Es gibt sie, weil die Autos, die mit den oben genannten Stoffen angetrieben werden, Kohlendioxid (CO2) und Feinstaub in die Luft ausstoßen. Außerdem existieren diese Stoffe nicht unendlich, sondern sind irgendwann alle. Sie sind schlecht für die Umwelt, weil in ihren Abgasen Teilchen enthalten sind, durch die die Erde nachts nicht richtig abkühlen kann, weil sie die Abstrahlung der Wärme ins All blockieren, die Wärme also nicht durchlassen. Unter anderem deshalb geschieht der Klimawandel deutlich schneller als es ein natürlicher Klimawandel ablaufen würde. E-Autos stoßen im Gegenteil dazu keine oder nur sehr wenig Stoffe aus. Deswegen scheinen sie umweltfreundlicher.

Warum E-Autos nicht unbedingt umweltfreundlicher sind

E-Autos benötigen Akkus, weil der Strom darin gespeichert wird. Diese Akkus enthalten Säure und müssen entsorgt und hergestellt werden. Die Entsorgung und die Herstellung sind schlecht für die Umwelt. Natürlich muss auch noch der Strom für die Akkus hergestellt werden. Es gibt zwar umweltfreundliche Möglichkeiten Strom herzustellen, doch bisher reicht die Strommenge aus erneuerbaren Energiequellen nicht aus, um genug E-Autos anzutreiben. Sollte es nur noch E-Autos geben, müsste also wieder auf umweltschädigende Stromgewinnungsmethoden zurückgegriffen werden (Kohlekraftwerke, Atomkraftwerke etc.). Die genannten Nachteile machen E-Autos also nicht umweltfreundlicher, unter Umständen sind sie sogar schädlicher als herkömmliche Autos. Da fragt man sich: ,Welche Alternativen gibt es denn, die der Umwelt nicht schaden?

Umweltfreundlicher als die beiden genannten Autoarten sind Wasserstoffautos. Es wird bereits viel Geld vom deutschen Staat und der Wirtschaft in Forschung für diese Autos gesteckt. Denn bisher funktionieren sie nicht so, wie man es von normalen Autos kennt oder zumindest wären sie sehr teuer. Der Vorteil von Wasserstoffautos wäre, dass sie keine Abgase (z.B.: CO2), sondern Wasserdampf ausstoßen und insgesamt doppelt so effizient sind wie normale Autos. Allerdings ist die Produktion von Wasserstoff ist teuer und energieintensiv. Außerdem stoßen die Autos selbst vielleicht kein CO2 aus, aber bei der Herstellung wird es ausgestoßen. Es könnte allerdings auch umweltfreundlich hergestellt werden, z.B. mit Windkraft, Solarzellen etc.). Insgesamt haben Wasserstoff Autos weniger Nachteile als die anderen Autoarten. Ich würde es sinnvoller finden, mehr ins die Forschung dieser Autoart zu investieren, mehr Wasserstoffautos zu verwenden, um den Schaden an unserer Umwelt zu verringern.

Max, 7aG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.